Warum heißt der Landtag Landtag?

Früher hatten die Bürger in Deutschland noch nichts zu sagen. Die einzelnen Länder wurden von Fürsten und ihren Familien regiert. Einmal im Jahr, am so genannten „Reichstag“, trafen sich die Landesfürsten um das zu besprechen, was alle anging.

Als Deutschland von gewählten Politikern regiert wurde, haben die Länder einen Bund geschlossen und den Reichstag „Bundestag“ genannt. „Landtag“ heißt es, wenn nur die Vertreter eines Landes zusammen kommen, z. B. aus allen Gebieten in Hessen. Ein einziger Tag reicht gar nicht, um alles zu besprechen, deshalb sehen sie sich ganz oft. Das Haus, in dem sie sich treffen, heißt auch Landtag.

Die nächste knifflige Frage

Woher kommt der Löwe im hessischen Wappen?

Hier findest du die Antwort ...