Was heißt eigentlich „Politik“?

Vor über 2000 Jahren hatten die Griechen die Idee, dass jeder Bürger das Recht haben soll, in seiner Stadt mitzubestimmen. Das hieß bei den Griechen politeia. Wir Deutschen haben uns das Bürgerrecht bei den Griechen abgeguckt und aus politeia das Wort Politik gemacht.

Politik betrifft alles, was nicht nur bei dir zu Hause passiert, sondern alle angeht, zum Beispiel Schule, Verkehr, Arbeit oder Theater. Weil aber nicht immer alle Leute über alles entscheiden können, gibt es Politiker, die das für uns machen. Jeder deutsche Bürger über 18 Jahren darf den Politiker wählen, den er für besonders klug hält und von dem er sich bei Abstimmungen vertreten lassen möchte.

Die nächste knifflige Frage

Wer ist eigentlich der Chef im Landtag?

Hier findest du die Antwort ...